.
"Jedes Volk existiert solange auf der irdischen Ebene, bis es seine Aufgabe gelöst hat. Einzelne können scheitern, doch ein Volk nie."
Rudolf Steiner

.
Bitte beachtet die neuen Nutzungshinweise für diese Website, mit denen sich jeder Leser einverstanden erklärt!
Wichtige Artikel sind hier direkt verlinkt
, und im Archiv rechts ist noch mehr zu entdecken:
Das Jahreshoroskop 2015 *** Die Jahresvorschau 2015 *** Das Äquinoktium 2015 ***
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 ***
Grundlagen Radixdeutung *** Transite *** Rückseitendeutung *** Combindeutung *** Wirkweise der Eklipsen
Kleinplaneten: Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion
Asteroiden: Ceres *** Vesta *** Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus
Mythen: Die Rückkehr des Königs *** Zorn des Poseidon *** Inanna's Abstieg in die Unterwelt *** Lilith 1 *** Lilith 2
Ursache und Lösung von: Angst und Schmerz *** Wut *** Depression *** Heilungsübung Selbstliebe *** Karmische Lösung
Thema Schuld: Die Ursachen von Tätern und Opfern/1 *** Schuld und Urteil/2 *** Die Macht der Vergebung/3
Wirtschaftskrise und Planetenzyklen: Dynamik *** Saturn-Pluto *** Saturn-Neptun *** Saturn-Uranus *** Jupiter-Saturn *** Pluto-Uranus
Planetenzyklen: Pluto-Uranus Quadrat *** Saturn-Pluto Rezeption *** Neptun-Saturn Quadrat ***
Staaten im Wandel: Österreich *** Schweiz *** Spanien *** Griechenland *** Ungarn *** England *** Libyen *** Frankreich *** Belgien *** Ägypten *** USA *** Niederlande *** Italien *** Tunesien *** Portugal *** Polen *** Irland *** Schweden *** Tschechien *** Iran *** Israel *** Palästina *** Liechtenstein *** BRD 1949 *** CH-Update *** Russland *** Zypern *** Israel-Update *** Türkei *** Ukraine
Länder-Combin: Israel-Iran *** Israel-Palästina *** USA-Russland 1 *** USA-Russland 2 *** BRD-USA *** BRD-Russland
Verträge-Combin: BRD-ESM *** GG-ESM
Die Bedeutung von: EU-Vertrag *** EFSF *** ESM *** Rechtschreibreform
Die Bedeutung von: EZB *** Bundestag *** UNO *** NYSE *** FED *** NATO 1 *** NATO 2 *** NATO-Update
Parteien: PIRATEN *** LINKE *** GRÜNE *** SPD *** AfD *** CDU
Währungen: Schweizer Franken *** Dollar-Update *** Euro-Update *** Goldstandard-Aufhebung *** Goldstandard-Update ***
€uro-kompatibel? GR + PT *** IT + ES *** A + IRL *** DE *** NL *** FR *** USA + $ *** GR + €-Update ***
Regionalversorgung: Sterntaler-Projekt ***
Videos: Imagine *** No more trouble *** Change Is Gonna Come *** Dear Woman *** Reise durch das Universum
Vorschau: 1. Quartal 2016 *** 2. Quartal 2016 ***

Auf diesem Blog wird nicht mehr gepostet, bitte weiterlesen auf http://sternenlichter2.blogspot.de/

Sonntag, 30. Dezember 2012

Die Jahresvorschau 2013

So haben wir es vollendet, das bedeutsame Jahr 2012, das trotz aller Kritik an ausgebliebe- nen, sichtbaren Wundern ein Meilenstein für unsere Zivilisation ist, oder sein wird. Das dun- kle Zeitalter geht nun unwideruflich zuende, auch wenn es noch Jahre und Jahrzehnte dau- ern mag, bis sich die Veränderungen sichtbar und spürbar durchsetzen.

© Daniel Holeman, awakenvisions.com
Eine Welt wie die unsere, in ihrer dichtesten Erscheinungs- form in 3D, läßt sich nicht so mal eben auf einen Schlag in ihr Gegenteil verkehren. Die Erde ist zweifelsohne ein Lernplanet, die uns die un- glaubliche Gelegenheit gibt, in vielen Leben wichtige Erfah- rungen zu sammeln, und in jeder nur denkbaren Art unser Bewußtsein zu erweitern. Da- bei sind wir in Bereiche vor- gedrungen, die uns nicht nur Leistungen auf allen Gebieten und erhebende Momente be- schert haben. Wir konnten auch ausloten, wo sich die Grenzen der Ethik befinden, und doch wurden auch sie überschritten. Tiefer als jetzt kann menschliches Verhalten kaum sinken, da eine Handvoll Menschen glaubt, in perfider Rücksichtslosigkeit auf allen Ebenen gegen seine Artgenossen vorgehen zu müssen. Der Lichtquotient, dem die Erde ansteigend ausgesetzt ist, wird das in Zukunft immer weniger dulden, und so werden diejenigen, die es weiterhin versuchen, zu ihrer Zeit ihr blaues Wunder erleben.

Wir haben es schon einmal durchgemacht, vor einem halben Zeitalter* als Atlantis unterging, und alle Seelen, die damals inkarniert waren, sind es heute auch (vorwiegend die Generation mit Pluto im Löwen). Denn dieses Mal wollten wir alle dabei sein, wenn sich die Menschheit aus ihrem tiefsten Fall wie Phoenix aus der Asche erhebt.
* 1 Zeitalter = 26.000 Jahre 

Sonntag, 23. Dezember 2012

Frohe Weihnachten

Liebe Leserinnen und Leser,

ich möchte DANKE sagen für unser erhellendes Miteinander hier, 
für eure Informationen, persönlichen Berichte und Weisheiten,
für fruchtbare Auseinandersetzung genauso wie für mentale Stolpersteine, 
und weil wir alle daraus lernen.

Ein besonderer Dank geht an Rosi für ganz viele Infos und so lieb gebastelte Snoopy's,
an Fee für liebevolle Weisheit, an Simpsons für trockenen Humor, 
und natürlich an Realist für tief ausgeleuchtete Menschlichkeit.
Ihr alle die ihr hier schreibt tragt mit eurem Sein dazu bei, 
daß tägliche 2000-4000 Leser sehr viel mitnehmen können.
Und da ständig neue Leser hinzukommen, ist das auch ein Stück Aufklärungsarbeit,
die Möglichkeit etwas mitzugeben, oder sich etwas abzuholen.
DANKE für euer Hiersein!

Komet McNaught, 5.01.2007 © J. Reichert

Ich wünsche euch allen von Herzen
ein frohes, besinnliches Weihnachtsfest 2012,
Gottes Segen und eine schöne Zeit!

Eure Osira

Samstag, 22. Dezember 2012

Der Vollmond am 28. Dezember 2012

Eine wunderschöne Sonnenwende wünsche ich euch allen. Wie ihr sie auch verlebt habt: wir betreten jetzt eine neue Ära, ein neues Zeitalter, welches auch das Goldene Zeitalter ge- nannt wird. Doch bevor es beginnt zu funkeln, liegt es einzig und allein an uns, es zum Strahlen zu bringen.

Stonehenge
Wie ein altes Gemäuer kurz vor dem Verfall, steht das System noch, aber schwankend. Seit längerer Zeit bemühen sich die Regierungen, immer neue Stützbalken an den äußeren Mauern zu befestigen, und immer in der gleichen Weise. Als bemerkt wurde, daß die Steine mit Schimmelpilz befallen waren, war es schon zu spät. Kein Balken wird die Mauern noch lange stützen können, weil sie von innen heraus verrotten. Wenn eine Wand stürzt, wird sie die anderen mit sich reißen, mitsamt den Stützbalken. Falls links und rechts noch Türme stehen bleiben, werden sie isoliert sein und ohne Verbindung. Sie können nur zuschauen, wie die Menschen aufräumen und alles neu gestalten, während sie selbst ihre Bedeutung in dem großen Spiel verloren haben. Schlußendlich werden sie ihre Isolation aufgeben, der Freude wegen, die sie bei den Anderen bemerken, die sich eine neue Welt gestalten.

Wir sehen: die Neue Welt ist nicht mit einem Schlage da. Falls ich mich irre und als Einzige hier geblieben bin, schickt bitte eine Nachricht. ;-) Ansonsten können wir beginnen darüber nachzudenken, was jeder Einzelne von uns zum Aufbau unserer neuen Welt beitragen möchte.

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Engel Orakel zum Energieportal 21.12.2012

Hier habe ich eine sehr schöne Kartendeutung gefunden, die ich euch zeigen möchte. Ich lege zwar nur noch selten, meist zum Jahreswechsel, aber diese berührt doch besonders, zumal sie sehr interessante Hinweise zum 21.12.2012 gibt. 

Die Kartenlegerin (Name stand leider nicht dabei) verwendet das "Sirian Starseed Tarot" von Patricia Cori, welches höchst ansprechend ist. Zu ihren Erklärungen zum Orion möchte ich nur hinzufügen: Orion ist ein riesiges Sternbild von unglaublicher Ausdehnung von vielen hundert Lichtjahren, sodaß man im astrologischen Tierkreis nicht einfach sagen kann, er stünde an einem bestimmten Punkt. So finden wir Rigel am rechten Fuß des Orion auf 16°56' Zwilling, Bellatrix am rechten Kopf auf 20°59' Zwilling, Saiph bildet den linken Fuß (Position ist mir nicht bekannt) und Beteigeuze ist auf 28°48' Zwilling zuzuordnen. Die drei Gürtel- sterne Alnitak, Alnilam und Mintaka sind dazwischen zu vermuten. Die Sonne erreicht die Opposition zu diesen Sternen zwischen dem 8. (Rigel) und dem 20. Dezember (Beteigeuze). Das Dreigestirn Sirius befindet sich auf 14°07' Krebs, und die Sonne erreicht die Opposition immer am 5. Januar. Im Frühjahr hatte ich in mehreren Artikeln ausführlicher über Orion, Sirius und den Dualitätskonflikt geschrieben:
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2012/05/die-sonnenfinsternis-am-21-mai-2012.html
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2012/05/die-mondfinsternis-am-4-juni-2012.html
http://2012sternenlichter.blogspot.de/2012/06/der-dualitats-konflikt.html

Ich wünsche euch viel Freude mit dieser Legung, die einen wunderbaren Ausblick auf das Jahr 2013 gibt.


Montag, 17. Dezember 2012

Das Jahreshoroskop 2013

Wir haben auf diese Zeit im Jetzt gewartet, manche wie ich seit 20 Jahren, sehr viele sind später dazu gekommen, und einige warten noch länger. Der 21.12.2012 gilt als Fixdatum für den Wandel, für eine sich erhebende Welt, mit allem Lebendigen auf ihr.

awakenvisions.com
Es wurde uns in vielen Bot- schaften aus der Geistigen Welt mitgeteilt, daß nicht nur für die Menschheit ein Be- wußtseinswandel ansteht son- dern auch daß die Erde als ein lebendiges Wesen mitsamt unserem Sonnensystem in ei- ne höhere Dimension auf- steigt. Manche sagten, daß sogar die Galaxis als Ganzes aufsteigt. Niemand wird das überprüfen können, nicht mit den uns zur Verfügung ste- henden Mitteln und Methoden, die auf der eingeschränkten Sichtweise unserer 3D-Perspektive beruhen. Da sind schöpferische Kräfte am Werk, die unser Vorstellungsvermögen sprengen. So können wir uns nur auf die einzige 'Antenne' be- rufen, die uns mit dem Schöpfer verbindet: unser Herz, das über die Fähigkeit verfügt, die Wahrheit spüren zu können. Sehr lange ist die Wichtigkeit unserer Herzverbindung mit Gott- Göttin verleugnet worden, weil es immer dunkle Interessensgruppen gab, die dadurch ihre Macht festigen wollten.

Doch die Lichtwirkenden überall auf der Erde haben in den letzten 20 Jahren Erstaunliches geleistet: sie haben die Schwingung durch ihre energetische Reinigungs- und Liebesarbeit so weit angehoben, daß die Richtung zum Aufstieg klar eingeschlagen werden konnte (was lange Zeit nicht sicher war). An alle Lichtgeschwister weltweit:
EIN RIESIGES DANKESCHÖN VON HERZEN DAFÜR, UND SEID ALLE UMARMT!

Mittwoch, 12. Dezember 2012

Gedanken zur Zahlenmystik des 12.12.2012

Seit langem bewegen wir uns auf diese Zeit zu, die wohl zyklisch und mystisch bedeutsam und voller Hoffnungen ist, und gleichzeitig sich scheinbar in den äußeren Geschehnissen so sehr in ihrem Gegenteil zeigt.

© http://awakenvisions.com
Dies läßt leicht Zweifel auf- kommen. Noch immer neh- men wir die äußere Welt als wahr und realistisch an, ein- fach weil sie für uns so überwältigend real erscheint. Die Dichte der 3. Dimension läßt uns gern im Glauben an diese eine Wirklichkeit. Doch in unserem Herzen wissen wir, daß dies nur eine der vielen Erfahrungsebenen ist, auf der wir uns alle bewegen. Viele von uns kennen bereits die Erfahrung, innere Reisen in höhere Dimensionen zu wa- gen, und wir wissen dann, daß auch diese Ebenen wahr sind. Und jeder von uns kennt die Erfahrung des Träumens, auf der wir Erlebnisse verarbeiten, aber auch auf außerkörperliche Reisen gehen, die uns auf andere Ebenen der Existenz führen. Wir sind multidimensionale Wesen, die freiwillig hier sind, um diese gewaltige Erfah- rungsebene der 3. Dimension vollständig zu durchleben, auszukosten, und sämtliche Stadi- en der Entwicklung zu durchlaufen. Diese Welt ist unser Klassenzimmer, und wer durch eine Prüfung fällt, darf sie so oft wiederholen, wie es nötig ist.

Es ist der logische Ausdruck dieser Zeit, daß sie sich in ihren äußersten Gegensätzen dar- stellt, ja zeigen muß, damit wir endlich begreifen und erkennen, worin der Sinn dieser Erfah- rungen liegt: alles kennenzulernen, um bewußt eine Entscheidung zu treffen, was wir wirklich erfahren wollen. Und entsprechend zu handeln.

Samstag, 8. Dezember 2012

Der Neumond am 13. Dezember 2012

Die heilige Zeit wird durch diesen Neumond eingeläutet. Sie gilt nicht nur für das Christentum welches die Geburt Jesus feiert, sondern bekommt dieses Jahr weltweit Bedeutung durch das Ende des Mayakalenders, auf das wir doch mit einiger Spannung schauen.

© Daniel Holeman, awakenvisions.com
Doch zuerst schauen wir auf die laufenden 3D-Ereignisse, die sich ungeniert ihre Bühne suchen, als gäbe es kein Morgen. Tatsächlich beschloß heute (Do.) das Bundeskabi- nett in einer Sonder-Eilsitzung den Einsatz zweier Raketen- abwehr-Batterien im Grenzge- biet der Türkei zu Syrien – auf Wunsch der NATO, dort für die angeblich bedrohte Türkei Bündnishilfe zu leisten. Innen- minister de Maizière und Außenminister Westerwelle legten in salbungsvollen Worten dar, daß es ja nur um Abschreckung wie auch Bündnis- solidarität ginge, und überhaupt verfüge Syrien ja über Chemiewaffen. Klingelt es auch bei euch? 2003 – Irak: „Saddam Hussein verfügt über Massenvernichtungswaffen“. Dies stellte sich später als Irrtum heraus, trotzdem wurde das Land völlig in seiner Infrastruktur zerstört, und bis heute halten sich dort Bürgerkriege. Abgesehen davon ist es schon unverfroren, diesen Beschluß in einer Eilsitzung zu fassen, wohl wissend, daß dieser Einsatz vom deut- schen Volk abgelehnt werden würde. Nächsten Mittwoch 12.12. ist die Debatte im Bundestag geplant, und nur 2 Tage später die Abstimmung.

Wird die Türkei etwa angegriffen, sodaß sie von ihren Bündnispartnern Schutz erbitten muß? Nie wieder wollten wir uns an einem Krieg beteiligen. Das Grundgesetz verbietet die Planung eines Krieges, aber anscheinend nicht die Durchführung, wie das kreative BVerfG einmal feststellte. So wird die Bundeswehr über die wahren Gründe belogen, der Bundestag und auch das Volk.

Dienstag, 4. Dezember 2012

John Ronald Reuel Tolkien


„Eala Earendel engla beorhtast
ofer middangeard monnum sended“
„Heil dir Earendel, strahlendster Engel,
 über Mittelerde den Menschen gesandt“
engl. Dichter Cynewulf, 9. Jhdrt.

Heute kennt ihn jeder durch die Verfilmung seiner Trilogie „Der Herr der Ringe“, welche wohl als herausragendstes Werk der Fantasy-Literatur gilt. Doch die Ehre wurde ihm erst posthum zuteil, fast 20 Jahre nach seinem Tod 1973.

Tolkien war Philologe und hauptberuflicher Pro- fessor für englische Sprache an der Universität Oxford, als er seine literarischen Werke schuf. Geboren 1892, verlebte er seine ersten Jahre in Bloemfontein/Südafrika, bevor er 1895 mit Bruder und Mutter, die das Klima nicht vertrug, nach England übersiedelte. Kurz darauf verstarb sein Vater, und so blieb die Familie in England, wo er eine unbeschwerte Kindheit auf dem Lande ver- bringen konnte. Früh lernte er Latein, Franzö- sisch und Deutsch, und las mit Vorliebe die Sagen von König Artus und Siegfried. Später in der Schule lernte er Griechisch und Mitteleng- lisch. Mit 12 Jahren verlor er auch seine Mutter, die ihn im katholischen Glauben unterwies. Dies prägte ihn insofern, 'die Welt in den Händen des Bösen' zu glauben. Nur im Sieg des Guten, so seine Vorstellung, konnte das Schlechte zurück gedrängt werden. Der Erlösungsgedanke durch den Glauben an Jesus und das Ewige Leben sollte so zum Grundgedanken seines Schaffens werden.

Besonders inspiriert wurde er vom altenglischen Gedicht über Beowulf, und er lernte die altnordischen Sprachen. Bald begann er, eigene Sprachen zu erfinden, basierend auf lingu- istischen Entwicklungsprinzipien, und er versuchte, das Gotische zu einer hypothetischen Ursprache zurückzuführen.

Samstag, 1. Dezember 2012

Zuhause angekommen: Leon

Update 17.01.13 s.u.
Diesmal plaudere ich aus meinem privaten Schatzkästchen, von meiner Tochter und meinem ersten Enkelkind. Das zufriedene Baby das ihr hier auf den Armen seines Papas seht, ist das Ergebnis von 7 Monaten Bangen und Hoffen, daß alles gut geht, und ganz viel Liebe.

Leon und Tobias am 15.11.12

Denn dies war keine normal verlaufende Schwangerschaft, obwohl so etwas in unserer Familie noch nie vorgekommen ist (soweit ich weiß), und keiner hat mit dieser Entwicklung gerechnet. Daß wir Leon trotz allem in die Arme schließen dürfen, ist ein wunderbares Geschenk.